Startseite » Beitrag veröffentlicht von Alexander Baß

Archiv des Autors: Alexander Baß

Rothenburg – fast schon absurd pittoresk

Rothenburg gilt gemeinhin als eine der romantischsten Städte Deutschlands. Das „romantische Taubertal“ zu Füßen, durch welches sich die ebenso „romantische Straße“ (nebenbei bemerkt: Deutschlands bekannteste und beliebteste Ferienstraße) schlängelt und geradewegs durch die Stadt hindurch, weiter Richtung Alpen führt.

Die Stadt selbst, speziell natürlich die geradezu absurd pittoreske Altstadt (eine Formulierung, die ich übrigens erst heute Vormittag als Kommentar auf folgendes Instagram von mir geerntet hatte ;-)), IMG_2411 blogmit verwinkelten Gassen und Gässchen, Nischen und Nischchen, Fachwerkhäusern und -häuschen, Plätzen und Plätzchen, Brunnen und Brünnchen. Eben all diesen großen und kleinen Dingen, die es sich in dieser schönen Stadt zu entdecken lohnt.

rothenburg - sonnenuntergang vom burggarten aus gesehen

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Prächtiger Sonnenuntergang vom Burggarten aus gesehen.

Beste Voraussetzungen auch für einen romantischen Kurztrip. Noch dazu, wenn dieser abseits der touristischen Hochsaison und dem ganzen damit verbundenen Trubel erlebt werden kann.

Das dachten sich vor drei Jahren auch ein paar kreative Köpfe unter der Regie des Stadtmarketing. Auf der Suche nach Ideen, wie die „stade“ Zeit, wie das im Bayerischen eben so heißt, belebt werden könnte, fiel der Blick auf den 14. Februar. Valentinstag. Ein Termin, genau in der Mitte dieser – für Rothenburger Verhältnisse – recht ruhigen Zeit.

Gastronomen, Hoteliers, Einzelhändler und Dienstleister entwickelten die Idee der „Romanze an Valentin“, jenem kleinen und feinen touristischen Package, aus speziellen Übernachtungsangeboten, Veranstaltungen, Verwöhnprogramm, kulinarischen Highlights. So wie man sich das eben für ein kuscheliges Wochenende zu zweit wünscht.

Auf den Spuren der Liebe

Speziell für Verliebte: Stadtführung mit Schwerpunkt auf Liebe und Romantik.

Seit dieser Zeit wird das Paket jedes Jahr aufs neue geschnürt. Mit nach wie vor steigender Resonanz.

Neben einer bewährten „Kernmannschaft“ der Romanze, aus Gastronomie, Hotellerie und Handel, sind in diesem Jahr auch wieder drei neue Teilnehmer mit speziellen Angeboten dabei. Hierüber freuen wir uns vom Stadtmarketing ganz besonders!

So geht dieses Wochenende voller Highlights für verliebte Paare, an dem wohl jeder seine ganz persönliche „Romanze an Valentin“ erleben kann, in diesem Jahr in die dritte Runde.

Mehr über die „Romanze an Valentin“ finden Sie auf der offiziellen Rothenburg-Website, den Flyer zum Angebot können Sie hier herunterladen.

Alexander Baß

Ich bin gebürtiger Rothenburger und habe nach dem Besuch des Reichsstadt-Gymnasiums an einer Außenstelle der Hochschule Offenburg, untergebracht im ehemaligen Benediktinerkloster im schönen Gengenbach, zunächst Wirtschaftsingenieurwesen und dann technische Betriebswirtschaft studiert. Das Studium und der damit verbundene erste Kontakt mit dem damals noch sehr jungen Internet, führte mich unmittelbar in die Selbständigkeit mit einer Agentur für Internet, Multimedia und Werbung, die ich seit nunmehr 20 Jahren betreibe. Wieder hier in Rothenburg. Die Verbundenheit zu unserer schönen Stadt, sowie mein unternehmerischer Hintergrund, haben mich 2011 dazu bewegt, mich mit einigen Mitstreitern der Gründung des Stadtmarketing Rothenburg ob der Tauber e.V. zu widmen, dessen Geschicke ich auch bis heute aktiv begleite. Momentan sitze ich als 2. Vorsitzender im Vorstand und in dieser Funktion möchte ich hier von Zeit zu Zeit über die Aktivitäten des Stadtmarketing berichten.

Weitere Beiträge