Startseite » Beitrag veröffentlicht von Stadtmarketing Rothenburg

Archiv des Autors: Stadtmarketing Rothenburg

Die Weihnachtsaktion in Rothenburg: Spenden, um anderen eine Freude zu machen

Auch in diesem Jahr ist es kurz vor Weihnachten wieder soweit und ich freue mich Euch mitteilen zu können, dass die Weihnachtsaktion „Rothenburger Gabentische“ in die zweite Runde startet. Das Stadtmarketing Rothenburg und die Rothenburger Tafel laden Euch herzlich dazu ein, Spenden für Bedürftige zu sammeln. Ein romantischer Spaziergang über den Rothenburger Reiterlesmarkt und durch die weihnachtlich geschmückte Altstadt können ab dem 27.11.2015 also nun auch mit einer guten Tat verbunden werden.

Gerade zu Weihnachten freue ich mich über ein kleines Geschenk oder eine Aufmerksamkeit von der Familie, Freunden oder Kollegen, weil es mir zeigt, dass jemand an mich gedacht hat. Leider gibt es aber auch Menschen, die sich derzeitig in einer schwierigen Lebenssituation befinden und deshalb keine Möglichkeit haben, Geschenke zu machen oder beschenkt zu werden.

Für diese Menschen haben wir uns die Weihnachtsaktion „Rothenburger Gabentische“ ausgedacht und Ihr könnt mit Eurer Spende Gutes tun und den Kunden der Rothenburger Tafel zu Weihnachten ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.

Und es geht ganz einfach: In den teilnehmenden Geschäften werden ab dem 27.11.2015 Gabentische aufgestellt, auf denen die Weihnachtswünsche der Tafel-Kunden präsentiert werden. Ihr könnt Euch dann ein oder mehrere Geschenke aussuchen, wie üblich an der Kasse bezahlen und das Geschenk als Spende im Geschäft hinterlassen. Mit Hilfe von Aufklebern können wir die Geschenke am Ende den einzelnen Kindern, Erwachsenen und Familien, die in der Tafel gemeldet sind,  zuordnen. Da es sich bei den Spenden um sogenannte Direktspenden handelt, wisst Ihr als Spender somit auch genau, was bei den Empfängern ankommt.

Enden wird die diesjährige Weihnachtsaktion am 20.12.2015. Die Spenden werden dann von uns und den Mitarbeitern der Rothenburger Tafel eingesammelt und an die Kunden überreicht.
Unsere Aktion hat im letzten Jahr erstmals stattgefunden und wurde sofort von allen positiv aufgenommen. Es wurden rund 300 Geschenke von Bewohnern und Besuchern Rothenburgs gesammelt und den Kunden der Tafel kurz vor Weihnachten überreicht. Die Freude bei ihnen war sehr groß, und das Weihnachtsfest wurde bestimmt damit für alle noch ein bisschen schöner.

Es liegen nun also vier wunderschöne Adventswochen vor uns, in denen die Rothenburger Altstadt im schönsten weihnachtlichen Gewand glänzt und der Reiterlesmarkt im romantischen Licht erstrahlt. Die Adventssonntage sind alle verkaufsoffen und die Teilnehmer der Weihnachtsaktion freuen sich auf Euren Besuch.

Rothenburger Reiterlesmarkt

Rothenburger Reiterlesmarkt

Ich hoffe, dass sich auch in diesem Jahr wieder viele Besucher und Bewohner Rothenburgs an der Weihnachtsaktion beteiligen werden und somit viele Geschenke zu Weihnachten zusammenkommen. Also: Stattet den teilnehmenden Geschäften in der schönsten Jahreszeit einen Besuch ab und lasst eine kleine Spende da. Und damit noch mehr Menschen von der Aktion erfahren, bitte unbedingt weitersagen.

Folgende Geschäfte nehmen in diesem Jahr an der der Weihnachtaktion teil:

Allegra Schokolade (Georgengasse 9)
Die Kleiderey (Untere Schmiedgasse 7)
Eisen-Keitel (Widmannstraße 5-7)
Hornburghaus (Herrengasse 11)
KAIROS (Galgengasse 1-3)
Reingruber (Georgengasse 5-7)
Wehrwein Lederwaren (Galgengasse 29)
Zimmermann Bürotechnik (Galgengasse 30)

Taubertal Festival 2015: bunt + wild + laut = wunderbar!

Zum 20. Mal öffnet am 6. August das Camping-Gelände für das diesjährige Taubertal-Festival. Die jungen Besucher werden bereits vor 9 Uhr vor  den Toren Schlange stehen, um den bestmöglichen Zeltplatz zu ergattern. Schon dann ist die Stimmung unter den Campern bestens, denn vor ihnen liegt ein Wochenende mit vielen jungen Leuten und guter Musik.

zllZYKOL6zGmrrXNvZ1XuEj6N7Jz3edSMBJb4dPHq_k

Foto: KARO Konzert-Agentur-Rothenburg GmbH

„No sleep until Monday“ ist das Motto auf einem Festival und wird auf dem Campingplatz am Berg sicherlich von vielen Besuchern gelebt. Denn dort geht die Party oft die ganze Nacht und Festival wäre nicht Festival ohne diesen vielen nett-verrückten Besucher. Neben vielen Verkleideten findet man auf dem Campingplatz auch allerhand Ungewöhnliches. So legen manche Leute vor ihrem Zelt Vorbeete an, es werden Planschbecken, Trampoline oder Sofas mitgenommen oder ganze Dachterrassen über den Zelten aufgebaut. An einem Festival-Wochenende gibt es schon allein auf den Campingplätzen viele lustige Begegnungen.

Wer sich im Voraus für das „Camp- Green“ registriert hat, kann Camping direkt an der Tauber genießen. Auf einer sauberen Wiese und mit ruhigeren Nächten als auf dem normalen Campingplatz am Berg. Denn wer green campt verpflichtet sich, zusätzlich zu den allgemeinen Regeln auf der Camping-Area seinen Müll nicht in die Landschaft zu werfen und ab 11 Uhr die Nachtruhe einzuhalten.

Natürlich sind es aber hauptsächlich die Bands, warum alle an diesem Wochenende ins Taubertal kommen. Schon am Donnerstagabend geht es im Steinbruch ab 21:30 Uhr los. Zur Einstimmung auf das Wochenende spielen hier zwei Bands und danach legen bis 2 Uhr nachts DJs auf.

Uxv4tf2v-p36horxO7ur1ct2jw0U35M5sBK2yXDBVws

Foto: KARO Konzert-Agentur-Rothenburg GmbH

Am Freitag öffnen um 12:45 Uhr die „Sound of Nature“- Bühne und ab 16:15 Uhr die Hauptbühne. Die Bühnen sind fußläufig von den Campingplätzen entfernt, was einige Besucher allerdings nicht davon abhält, die Strecke mit Bobbycars oder anderen Gefährten zurück zu legen.
Zum 20. Jubiläum wird den Besuchern musikalisch einiges geboten. Headliner wie Kraftklub, Materia, die Beatsteaks, Farin Urlaub Racing Team, Madsen und Dropkick Murphys werden auf der Hauptbühne die Massen begeistern, aber auch auf der „Sound of Nature“- Bühne spielen viele gute noch etwas unbekanntere Bands. Am Freitag und Samstag gibt es zusätzlich noch eine Aftershow-Party im Steinbruch. Es wird für jeden Musikgeschmack etwas geboten. Das genaue Programm gibt es auch als Download auf der Homepage des Taubertal Festivals. http://www.taubertal-festival.de/

074

Foto: W. Schmidt

Musikfans, die nicht vier Tage mit Ravioli aus der Dose, warmem Bier und einer Hand voll Schlaf auf dem Zeltplatz verbringen möchten, können sich im voraus eine Unterkunft in der Stadt suchen. Denn im Gegensatz zu anderen großen Festivals liegt das Taubertal Festival stadtnah. Zu Fuß ist das Gelände in ca. 15 Minuten zu erreichen. So kann auch der bequemere Festivalgänger alle Highlights mitnehmen und abends ins kuschelige Bett fallen.

Ein besonderer Geheimtipp unter Einheimischen ist auch der Biergarten „Unter den Linden“. Er befindet sich in direkter Nähe zu dem Festival-Gelände und so kann auch hier, entspannt an der Tauber sitzend,  in den Genuss der Live-Musik gekommen werden.

Frühlings-Stadtmosphäre 2015

Am nächsten Wochenende ist es wieder soweit: Die Frühlings-Stadtmosphäre 2015 findet statt. Am 25.4. und 26.4 zeigt sich Rothenburg in seiner ganzen Vielfalt und zieht so wieder tausende Besucher aus dem nahen und fernen Umland in die Stadt. Denn es gibt allerhand zu entdecken:

Auto- und Motorenbegeisterte kommen auf dem Schrannenplatz voll auf Ihre Kosten. Dort stellen sich sechs Autohäuser mit ihren Neuwagen aus. Einige glückliche Stadtmosphären-Besucher können sogar ein Auto-Wochenende gewinnen. Außerdem kann jeder Besucher zum Hobby-Baggerfahrer werden. Die Firma Christ stellt auf dem Schrannenplatz wieder einen Bagger mit Sandhaufen auf, an dem sich jeder versuchen kann. Wer mehr auf Geschwindigkeit und Wettbewerb steht kann sich auf dem Schrannenplatz auch einen Parcours mit dem Segway absolvieren. Die Firma Seg and the City stellt ihre Segways ebenfalls auf dem Schrannenplatz aus und lädt zur Probefahrt mit den ungewöhnlichen Fortbewegungsmitteln ein.

Autosphäre auf dem Schrannenplatz, Foto: W. Pfitzinger

Autosphäre auf dem Schrannenplatz, Foto: W. Pfitzinger

Ein weiteres Highlight auf dem Schrannenplatz ist die Erlebniswelt der Molkerei Weihenstephan. Im Rahmen ihrer Weiß-Blau im Herz’n Tour 2015 machen sie Station in Rothenburg. In der Erlebniswelt können alle Produkte der Molkerei verköstigt werden und es gibt eine lustige Fotowand mit Gewinnspiel.

Weitere Attraktionen warten gleich nebenan in der Schrannenscheune. Dort präsentiert sich das regionale Gewerbe. Hier können sich Besucher am Stand der Stadtwerke von einem Karikaturisten zeichnen lassen.  Aber man kann auch selber kreativ werden. Kinder können Elefanten bei der Firma Bernd Bauereiss bemalen  und am Stand der Diakonie basteln. Eine weitere Attraktion ist der Mustergarten den die Firma Hauf & Hauf in der Scheune anlegt.

Wie in den vergangenen Jahren wird es dieses Jahr wieder die Bühne auf dem Marktplatz und dem Kapellenplatz geben. Hier präsentieren sich Tanzgruppen und Vereine. Es wird jede Menge Live-Musik geben und einen ganz besonderen Programmpunkt am Sonntag um 14 Uhr: die große Modenschau mit (fast) allen Rothenburger Bekleidungsgeschäften.  Dieses Highlight sollten Sie nicht verpassen!

Stadtmarketing-Bühne auf dem Marktplatz, Foto: W. Pfitzinger

Stadtmarketing-Bühne auf dem Marktplatz, Foto: W. Pfitzinger

Neu im Programm ist auch die AnRa-Bühne in der Unteren Schmiedgasse. Hier gibt es am Samstag Live-Musik von jungen Talenten und bereits bekannten Gesichtern. Das Programm für die Bühnen bekommen Sie in allen teilnehmen Geschäften, der Touristinformation und dem Stadtmarketing  Büro.

Aber nicht nur auf den großen Plätzen gibt es Aktionen. Auch in den Gassen und außerhalb der Stadtmauern gibt es allerhand zu entdecken.  Viele Einzelhändler haben sich tolle Aktionen ausgedacht. Alle teilnehmenden Betriebe sind mit der Stadtmosphären-Fahne gekennzeichnet.

Die Rothenburger Vereine haben sich ebenfalls alle möglichen Attraktionen überlegt. So steht der AERO-Club Rothenburg am Sonntag mit einem Segelflugzeug und einem Flugsimulator auf dem Marktplatz. Die Greifvogelauffangstation steht ebenfalls wieder in der Herrngasse und informiert über die Tiere sowie ihre Arbeit. Auch ein Blick vor die Stadtmauern lohnt sich. Hier präsentiert sich der Reit- und Fahrverein Rothenburg e.V. und Pferdeverliebte dürfen eine Runde auf den Ponys drehen.

Infostand der Greifvogelauffangstation, Foto: W. Pfitzinger

Infostand der Greifvogelauffangstation, Foto: W. Pfitzinger

Wir freuen uns auf ein tolles Stadtmosphären-Wochenende bei (hoffentlich) bestem Wetter!

Valentin 2015 – Ein romantisches Wochenende

An Valentinstag stellt sich oft die Frage: Was schenke ich, was meine Partnerin oder mein Partner nicht schon hat und was machen wir an diesem besonderen Tag der Liebe überhaupt? Wer nicht wieder ins gleiche Restaurant um die Ecke gehen will und seiner Liebsten oder seinem Liebsten ein besonderes Erlebnis schenken möchte, entscheidet sich für einen romantischen Kurzurlaub zu zweit. Gerade in diesem Jahr bietet sich ein Urlaub wunderbar an, denn der  Valentinstag fällt auf einen Samstag. Bleibt also nur noch die Frage nach einem geeigneten Ziel. Denkt man an romantische Kurzurlaube kommen einem schnell Ziele wie Paris, Venedig oder Rom in den Sinn. Wem solche Städte aber viel zu groß und voll sind wird eine Reise dorthin selten als romantisch empfinden und sucht eher nach alternativen  Zielen für das Wochenende.

Rothenburg mit seiner historischen Altstadt oberhalb des wunderschönen Taubertals ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. So lädt die Stadt immer zu einem schönen Spaziergang durch die Gassen der Altstadt oder die Natur rund um die Stadt ein. Wer aber am Valentinswochenende nach Rothenburg kommt, dem bietet die Stadt ein paar ganz besondere Momente und Highlights.

Dies beginnt schon bei der Unterkunft für das gemeinsame Wochenende. Einige Hotels bieten ihren Gästen ein besonderes Valentinspaket an. So erwartet die Gäste auf ihren Zimmern Rosen, ein leckerer Kuchen in Herzform oder eine persönliche Liebesbotschaft. Am Abend gibt es natürlich den Klassiker: ein Mehrgänge Candle Light Dinner. Viele Romantiker kommen hier bereits voll auf ihre Kosten. Wem das aber nicht reicht kann über die Angebote der Hotels hinaus noch einiges mehr entdecken.

Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht können Paare sich auch selbst am Herd betätigen und einen Kochkurs besuchen. Gemeinsam wird ein Menü für Turteltauben gekocht und anschließend natürlich auch gemeinsam verspeist. Sinn und Sinnlichkeit kann aber auch bei einem dreistündigen Paarmassagekurs erlebt werden.

Für aktive Romantiker gibt es die Möglichkeit, sich bei heißen Rhythmen während eines Tanzkurses näher zu kommen oder auf den Spuren der Liebe durch die Stadt geführt zu werden. Dabei erkundet man nicht nur Rothenburgs historische Altstadt sondern erfährt auch mehr über die Liebe in den verschiedenen Jahrhunderten.

Auf den Spuren der Liebe
Ebenfalls an der frischen Luft aber mit weniger eigener Betätigung ist die romantische Fahrt im Zweispänner – bei Schnee sogar im Pferdeschlitten- und damit keiner bei kalten Temperaturen frieren muss bekommen die Gäste nicht nur eine Decke unter der man sich zusammen kuscheln kann sondern auch einen wärmenden Picknick-Korb.

Zweispänner für einen romantischen Ausflug

Aber was wäre ein Kurzurlaub ohne einen Einkaufsbummel durch die Geschäfte? Auf jeden Fall nur halb so schön. Denn auch hier haben sich einige Einzelhändler etwas ganz besonderes einfallen lassen. So wird die Möglichkeit geboten den Ehering aufzupolieren oder eine extra angefertigte Valentinspraline für die Liebste oder den Liebsten zu kaufen.

Original Rothenburger Valentinspraline

Ein Wochenende voller Highlights für verliebte Paare, an dem wohl jeder seine ganz persönliche „Romanze an Valentin“ erleben kann!