Deutsche Seiten
English pages
pagina espagnol
japanese
Other Languages
Stadt & Bürger  |  Wirtschaft & Handel  |  Leben in der Stadt

Historiengewölbe mit Staatsverlies

Im Historiengewölbe erleben Sie Rothenburg im Dreißigjährigen Krieg hautnah.
Im Historiengewölbe erleben Sie Rothenburg im Dreißigjährigen Krieg hautnah.

Rothenburg im Dreißigjährigen Krieg

 

Tauchen Sie in jene Epoche ein, in welcher der berüchtigte Dreißigjährige Krieg in und um Rothenburg tobte. Anhand von lebensgroßen Figuren werden hier Situationen nachempfunden, wie sie in dieser Zeit stattgefunden haben könnten.

 

Eindrucksvoll und anschaulich lassen uns die Ausstellungsstücke des Historiengewölbes aus dem 16. und 17. Jahrhundert (viel) Leid und (wenig) Freude teilen. In acht Gewölben ist unter anderem eine Schreibstube des Mittelalters oder eine Wachstube (um 1631) aufgeführt. Eine Treppe führt in die Verliese – damals auch als Folterkeller genutzt. Der berühmteste Bürger Rothenburgs, Bürgermeister Heinrich Toppler, war hier inhaftiert.

 

Öffnungszeiten:

März: 12.00-16.00 Uhr

April: 10.00-16.00 Uhr

01. Mai bis 01. November: 9.30–17.30 Uhr

November: 13.00-16.00 Uhr (Sa. und So. 10.00-16.00 Uhr)

01. - 23. Dezember: 13.00-16.00 Uhr (Sa. und So. 10.00-19.00 Uhr)

(Änderungen vorbehalten!)

 

Kontakt:

Historisches Festspiel 1631 Der Meistertrunk

Lichthof Rathaus, 91541 Rothenburg ob der Tauber

Telefon: 09861 / 86751

www.meistertrunk.de

 

 


Rothenburg Tourismus Service | Marktplatz 2 | 91541 Rothenburg ob der Tauber | Telefon 09861/404-800 | Fax 09861/404-529 | info(at)rothenburg.de
©2012 ROTABENE Medienhaus und Rothenburg Tourismus Service | Impressum und Datenschutz

[Anzeigen]